WED 07 JUN 2023 ⋅ CH-ZÜRICH ⋅ HALLENSTADION
WED 07 JUN 2023
CH-ZÜRICH ⋅ HALLENSTADION

Nach ihrer ausverkauften S.O.S.-Tour durch 17 Städte der USA wird die GRAMMY-Gewinnerin, Musik-Trendsetterin und Ikone SZA ihre Tournee aufgrund der grossen Fan-Nachfrage fortsetzen: Dabei stehen 10 Konzerte in Europa und 21 weitere Shows in Nordamerika auf dem Plan.

Die von Live Nation produzierte Europatour beginnt am 1. Juni in Amsterdam, es folgen Stopps unteranderem in Paris, Zürich, Berlin, Köln und London, ehe dieser Tourabschnitt am 21. Juni in Dublin endet. Im Herbst kehrt die S.O.S. Tour dann nach Nordamerika zurück, mit der ersten Show am 20. September in Miami. Nach Auftritten in Brooklyn, Houston, Los Angeles und etlichen weiteren Städten findet die Tournee dann am 29. Oktober in Phoenix ihren Abschluss.

Regionale Presales für die Konzerte in Europa beginnen am 12. April um 10 Uhr Ortszeit; ab 12 Uhr am 14. April sind Karten dann im allgemeinen Vorverkauf erhältlich.

SZAs äusserst erfolgreiches zweites Album "SOS" wurde im Dezember 2022 veröffentlicht und brachte dem Superstar den Rekord für die erfolgreichste Streaming-Woche eines R&B-Albums in den Vereinigten Staaten ein. Das Album hielt sich ausserdem insgesamt zehn Wochen auf Platz 1 der Billboard 200 Charts – so lang schaffte in sieben Jahren kein anderes Album eines weiblichen Acts.

Während des ersten Teils der S.O.S. Tour Anfang des Jahres gab SZA Abend für Abend unvergessliche Auftritte. Die mit Platin ausgezeichnete Künstlerin präsentierte ihre Klassiker wie "Love Galore" oder "The Weekend" sowie neuere Megahits wie "Kill Bill" und "Shirt". Die Fans konnten auch besondere Auftritte einiger Überraschungsgäste erleben, darunter "Phoebe Bridgers", "Cardi B", "Summer Walker", "Lizzo" und andere.

Die S.O.S. Tour war SZAs erste Arena-Tournee überhaupt und brachte dem Superstar unendlich viel Lob ein. Der "Rolling Stone" stellte fest, dass SZA am Eröffnungsabend alle Erwartungen erfüllte. Die "New York Times" bezeichnete ihr Debüt im Madison Square Garden u.a. als "kraftvoll, selbstbewusst, theatralisch und intim" zugleich, während Billboard verkündete, dass der Auftritt "die Botschaft vermittelte, dass sie wirklich einen nächsten Schritt in ihrer Karriere gemacht hat".


Über SZA:
Die in St. Louis geborene und in Maplewood, New Jersey, aufgewachsene, genreübergreifende und mit einem GRAMMY Award ausgezeichnete Künstlerin SZA veröffentlichte 2017 ihr Major-Label-Debütalbum "Ctrl" (TDE/RCA). Es wurde für seine unbearbeiteten und ehrlichen Texte gelobt und landete laut "Nielsen Music" auf Platz 1 der Billboard R&B Albums Charts, Platz 2 der R&B/Hip Hop Albums Charts und Platz 3 der Billboard 200 Charts. Die Platte erhielt 3 Mal Platin, 2018 fünf GRAMMY-Nominierungen und mehr als die Hälfte der Songs auf "Ctrl" sind derzeit mit Multi-Platin und Gold zertifiziert. "Ctrl" hält sich seit seiner Veröffentlichung im Jahr 2017 in den Billboard 200 Charts und damit den Rekord für die längste Zeit eines Debütalbums einer schwarzen Künstlerin. Allein im Jahr 2022 verkaufte es über 600.000 Stück und ist das zehntbestverkaufte Album einer Künstlerin des Jahres sowie das 50. bestverkaufte Album landesweit im Jahr 2022 insgesamt.

Zum Abschluss des schwierigen Jahres 2020 beschenkte SZA ihre Fans am ersten Weihnachtsfeiertag mit dem hoffnungsvollen Track "Good Days". Die Single, die für den GRAMMY in der Kategorie Bester R&B-Song nominiert wurde, entwickelte sich schnell zu SZAs erfolgreichster Solo-Single-Veröffentlichung, die auf Platz 9 der Billboard Hot 100 Charts landete und ihre erste eigene Top-10-Platzierung markierte. Im Dezember 2021 erreichte SZA mit der offiziellen Veröffentlichung des Songs "I Hate U", das auf Platz 7 debütierte, ihre zweite Top-10-Platzierung als Lead-Künstlerin in den Billboard Hot 100 Charts. Der Song stieg auch auf Platz 1 der Spotify- und Apple Music US-Charts ein und brach den Rekord für den am meisten gestreamten R&B-Song einer weiblichen Künstlerin auf Apple Music in seiner ersten Woche. Der Fan-Liebling "Shirt" hat seit seiner Veröffentlichung im Oktober weltweit über 60 Millionen Streams erreicht.

Am 9. Dezember 2022 veröffentlichte SZA ihr lang erwartetes zweites Album "SOS". "SOS" hielt sich gesamt zehn Wochen auf Platz 1 der Billboard 200, die längste Zeit für ein Album von einem weiblichen Act in sieben Jahren. Der herausragende Track "Kill Bill" wurde von der RIAA mit dreifachem Platin ausgezeichnet und erreichte Platz 1 der Billboard Global 200 Charts sowie mehrerer Apple Music- und Spotify-Charts weltweit. "SOS", das derzeit von der RIAA mit 2-fach Platin ausgezeichnet ist, enthält Features von "Travis Scott", "Don Toliver", "Phoebe Bridgers" und "Ol' DirtyBastard"; produziert wurde es von den "Ctrl"-Hitmachern, "ThankGod4Cody" und "Carter Lang" sowie von "Jeff Bhasker", "Rob Bisel", "Benny Blanco", "Kenny", "Babyface'', "Edmonds", "Emile Haynie", "Rodney", "Darkchild", "Jerkins", "Jay Versace" und vielen anderen.

Bis heute setzt SZA Massstäbe in Sachen Kreativität und Songwriting und bricht mit über 10 Milliarden Streams weltweit auf allen Plattformen Rekorde. Seit der Veröffentlichung von "Ctrl" hat SZA zahlreiche Preise gewonnen, darunter 2022 einen GRAMMY Award für die beste Pop-Duo-/Gruppen-Performance für "Kiss Me More" mit "Doja Cat", bei den Billboard Music Awards als Top R&B FemaleArtist, bei den BET Awards als Best New Artist, bei den BET Soul Train Awards als Best R&B/Soul Female Artist und Best New Artist, bei den MTV Video Music Awards als Best Visual Effects für "All The Stars" mit "Kendrick Lamar" und bei den NAACP Image Awards für "All The Stars" mit "Kendrick Lamar" als "Outstanding New Artist". Im Jahr 2019 gewann sie bei den NAACP Image Awards "Outstanding Duo or Group" und "Outstanding Soundtrack/Compilation" für den "Black Panther Soundtrack". SZA erhielt ausserdem den "2019 Women in Music Rule Breaker Award" von Billboard. Kürzlich wurde SZA bei den Billboard's "Women in Music Awards" zur Frau des Jahres 2023 gekürt und gewann die "iHeart Radio Music" Awards als R&B Artist of the Year und R&B Song of the Year für "I Hate U".

Promoter: Live Nation

11 JUN

DEPECHE MODE


CH-BERN ⋅ STADION WANKDORF


TICKETEVENTINFO

20 JUN

HARRISON STORM


CH-ZÜRICH ⋅ PAPIERSAAL


TICKETEVENTINFO

SOLD OUT

01 JUL

COLDPLAY


CH-ZÜRICH ⋅ LETZIGRUND


TICKETEVENTINFO

SOLD OUT

02 JUL

COLDPLAY


CH-ZÜRICH ⋅ LETZIGRUND


TICKETEVENTINFO

03 JUL

TOM JONES


CH-ZÜRICH ⋅ THE HALL


TICKETEVENTINFO

05 JUL

STICKY FINGERS


CH-ZÜRICH ⋅ X-TRA


TICKETEVENTINFO

SOLD OUT

14 JUL

HOZIER


CH-ZÜRICH ⋅ HALLE 622


TICKETEVENTINFO

CANCELLED

06 SEP

NOAH LEVI


CH-ZÜRICH ⋅ DYNAMO WERK21


TICKETEVENTINFO

12 SEP

KAMRAD


CH-ZÜRICH ⋅ EXIL


TICKETEVENTINFO

15 SEP

TAY OSKEE


CH-ZÜRICH ⋅ PAPIERSAAL


TICKETEVENTINFO

19 SEP

HELENE FISCHER


CH-ZÜRICH ⋅ HALLENSTADION


TICKETEVENTINFO

19 SEP

RUEL


CH-ZÜRICH ⋅ KOMPLEX 457


TICKETEVENTINFO